Franchise: Gründer werden mit erprobter Geschäftsidee

Der Weg in die Selbstständigkeit ist nicht einfach und viele Hürden sind zu überwinden, bevor aus einer Geschäftsidee ein erfolgreiches Unternehmen wird.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, diesen Weg zu beschreiten, hat verschiedene Möglichkeiten. Franchising ist eine davon. Dieser Methode liegt eine am Markt erprobte Geschäftsidee zugrunde, die ihre Praxistauglichkeit bereits bewiesen hat.

Gründung als Franchisenehmer: Das Funktionsprinzip

Die Gründung als Franchisenehmer erfolgt vereinfacht ausgedrückt nach diesem Prinzip: Sie entrichten eine Gebühr an den Franchisegeber, übernehmen dafür ein erprobtes Geschäftsmodell, investieren einen Betrag X und agieren ab dem Tag der Eröffnung als selbstständiger Unternehmer am Markt. Im Fachjargon wird diese Form der Zusammenarbeit zweier Geschäftspartner als vertikal-kooperative Vertriebsform bezeichnet. Im Gegensatz zu sogenannten horizontalen Kooperationen (zum Beispiel Einkaufsgemeinschaften), erfolgt die Zusammenarbeit bei der vertikalen Variante auf verschiedenen Ebenen der Hierarchie.

In der Praxis bedeutet das für den Franchisenehmer: Er ist selbstständiger Unternehmer, obwohl für die Kundschaft der Eindruck entsteht, es handele sich um Filialen eines bekannten Unternehmens bzw. einer Marke. Der Gründer übernimmt das komplette Corporate Design des Franchisegebers, bietet die exakt gleichen Dienstleistungen an oder produziert Waren nach genau definierten Vorgaben. Die Einhaltung dieser Praktiken wird vom Franchisegeber überwacht und kontrolliert. Der Franchisenehmer trägt jedoch die alleinige Verantwortung für den wirtschaftlichen Erfolg, für den Aufbau, die Weiterentwicklung und die Finanzierung des Unternehmens.

Vorteile für Franchisenehmer

Das Hauptkriterium, das für die Gründung im Rahmen eines Franchise-Vertrages spricht, ist die hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen wirtschaftlichen Erfolg haben wird. Das Geschäftsmodell ist erprobt und hat unter Marktbedingungen bewiesen, dass Gewinn erwirtschaftet werden kann. Der Franchisegeber stellt sein Know-how zur Verfügung, leistet Unterstützung bei der Erstellung eines Business-Planes, hilft bei der Ausarbeitung von Finanzierungskonzepten sowie bei der Suche nach einem geeigneten Standort. Nicht zu unterschätzen ist die Einkaufsmacht der Franchise-Unternehmen. Wer als Großabnehmer auftritt, kann ganz andere Konditionen mit Lieferanten aushandeln, als ein Einzelunternehmer.

Auch im laufenden Geschäftsbetrieb profitieren Franchisenehmer von einem starken Partner, der im Hintergrund agiert. So werden Marketingaktionen in der Regel zentral koordiniert. Permanente Schulungen und Weiterbildungen helfen dabei, das die Gründer immer auf dem Laufenden bezüglich neuer Markttendenzen, neuer Technologien und neuer Verkaufsstrategien bleiben. Grundsätzlich spielt der Wissenstransfer eine wichtige Rolle im Rahmen eines Franchise-Vertrages. Wer als selbstständiger Unternehmer eine Franchise-Filiale eröffnet, profitiert darüber hinaus vom Gebietsschutz für ein klar definiertes Einzugsgebiet, den der Franchisegeber garantiert.

Herausforderungen für Gründer

Wer sich mit dem Gedanken trägt, als Franchisenehmer eine eigene Existenz aufzubauen, sollte sich darüber im Klaren sein, dass jede Unternehmung auch Risiken birgt. In diesem System sind die Franchisenehmer an zahlreiche Regeln und Vorschriften gebunden, die der Franchisegeber vorschreibt. Handelt es sich beispielsweise um die Eröffnung eines Restaurantbetriebes unter dem Logo einer bekannten Marke, darf der Franchisenehmer eigenständig keinerlei Änderungen an der Speisekarte und an der Rezeptur der Gerichte vornehmen. Oft ist der generelle Handlungsspielraum des Unternehmers auch im laufenden Geschäftsbetrieb stark eingeschränkt. Auch die hohen Investitionskosten in der Startphase müssen berücksichtigt werden. Sie schrecken einige Interessenten ab, die nicht über einen entsprechend hohen finanziellen Background verfügen.

 

Sie haben Fragen zum Thema Franchise oder Existenzgründung? Gern beraten wir Sie in einem individuellen und kostenfreien Erstgespräch.

Ihr Team der Krüger Unternehmensberatung