Interior Design – Markenimage erlebbar machen

Interior Design – Innenarchitektur – ist keine Erfindung der Moderne.

Schon die Römer in der Antike planten und gestalteten die Innenräume ihrer Wohnhäuser unter Berücksichtigung ästhetischer Aspekte. Übertragen auf den Einzelhandel wird der Begriff Interior Design mit neuem Inhalt gefüllt. Durch das Kreieren komplexer Themenwelten wird das Image einer Marke gestärkt und für die Kunden erlebbar gemacht.

Einzelhandel unter Druck

Der heimische Einzelhandel hat mit einer aufregenden Erlebnis-Shopping-Tour, die nachhaltig in Erinnerung bleibt, in den meisten Fällen nichts zu tun. Zwar wird die Ware in den Regalen, auf den Kleiderständern und in den Auslagen nach den neuesten Erkenntnissen der Markt- und Konsumforschung präsentiert, doch von einem Aha-Erlebnis ist die Kundschaft in der Praxis meilenweit entfernt. Lediglich eine erfolgreiche Schnäppchenjagd versetzt die meisten Kunden in Verzückung und lässt beim Handel gleichzeitig die Kasse klingeln.

Dabei gerät der stationäre Handel immer stärker unter Druck. Der Online-Handel macht mittlerweile Milliardenumsätze. Allein in Deutschland stieg das Umsatzvolumen von E-Commerce und Online-Handel im Jahr 2018 auf 65 Milliarden Euro. Dieses Geld fehlt den Einzelhändlern in der Kasse, wodurch Umsatzprognosen immer wieder nach unten korrigiert werden müssen. Höchste Zeit für die Einzelhändler in Deutschland, diesem Trend entgegenzusteuern und mit modernen Konzepten und neuen Technologien mehr Kunden in die Geschäfte zu locken. Das Interior Design spielt in diesem Kontext eine Schlüsselrolle.

Interior Design im Einzelhandel: Räume, die Geschichten erzählen

Beim Interior Design im kommerziellen Bereich geht es darum, Welten zu kreieren, die den Einkauf für die Kunden zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Es werden Räume geschaffen die Geschichten erzählen und die Einkaufsfläche wird zum Erlebnis-Hotspot. Farben, Materialien, Atmosphäre und selbst Gerüche vermitteln Stimmungen und wecken auf diese Weise Emotionen bei der Kundschaft. Raumgestaltung und Warenpräsentation wirken im Idealfall wie aus einem Guss. Beim Interior Design kommt es darauf an, ein bestimmtes Lebensgefühl zu erzeugen und die Menschen auf der Gefühlsebene anzusprechen. Gleichzeitig werden über die Innenarchitektur und -einrichtung unternehmerische Statements gesetzt. Der Shop wird selbst zu einer Marke, mit der sich die Kunden identifizieren und der sie ihr Vertrauen schenken.

Moderne Interior-Design-Konzepte: Authentizität ist Trumpf

Bei der Umsetzung moderner Interior-Design-Konzepte kommt es in erster Linie auf einen authentischen Auftritt an, mit dem sich die Vertreter der Zielgruppe identifizieren und der ein bestimmtes Lebensgefühl transportiert. Das gilt sowohl für Stores im Einzelhandel als auch für den Gastronomiebereich, das Hotel- und Wellnessgewerbe und sämtliche Einrichtungen mit Kunden- oder Gastbetrieb. Praxisbezogene Beispiele machen deutlich, welchen hohen Stellenwert die Authentizität bei der Erstellung eines Interior-Design-Konzeptes hat. Kein Gast erwartet, in einem Wanderhotel in den Alpen mit Karibikflair inklusive Meeresrauschen und Surferdekoration empfangen zu werden. Der Einzelhandel macht in diesem Zusammenhang keine Ausnahme. Ein Jeans-Outlet im Design eines amerikanischen Western-Saloons sorgt ebenso für ein authentisches Einkaufserlebnis wie ein Store für Wohnaccessoires, der sich im Design einer heimeligen Wohnstube präsentiert.

Zielgruppenanalyse als Basis

Fakt ist: Jedes noch so ausgeklügelte Einrichtungskonzept ist nur erfolgreich, wenn die Wünsche, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Träume der Zielgruppe angesprochen werden. Eine fundierte Zielgruppenanalyse ist eine zeitraubende Angelegenheit, da eine Vielzahl an Aspekten berücksichtigt werden muss. Die meisten etablierten Unternehmen und Start-ups übergeben diese Aufgabe an einen externen Dienstleister, der auf diesem Gebiet die nötigen Erfahrungen hat und über das erforderliche Know-how verfügt. Ansprechpartner im Großraum Leipzig ist die Marketingagentur Wurzelschläger & Friends, Spezialist für Markenaufbau und Imageberatung. Basierend auf den Ergebnissen der Zielgruppenanalyse wird ein Interior-Design-Konzept entworfen, in dem sich die Leistungen der Marke widerspiegeln und das potenzielle Kunden auf der emotionalen Ebene anspricht.