Markteinführung innovativer Produkte ist förderfähig!

Markteinführung innovativer Produkte ist förderfähig!

Am Anfang steht die Idee: Kreative Köpfe entwickeln neuartige Produkte oder Dienstleistungen, die gute Chancen haben, sich dauerhaft am Markt zu etablieren. Es ist ein Prozess des stetigen Wandels und der Anpassung an moderne Technologien. Insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen steckt ein gewaltiges Innovationspotenzial. Die Entscheidungswege sind kurz und die Hierarchien flach. Beide Faktoren begünstigen das Entstehen innovativer Produkte, da von der ersten Idee bis zur Herstellung von Prototypen nur wenig Zeit vergeht. Komplizierter wird es in der zweiten Phase, denn oft scheitert die Umsetzung an den finanziellen Möglichkeiten des Unternehmens.


Finanzspritzen durch Förderungsprogramme des Freistaates Sachsen

Sächsische Unternehmen sind seit Jahren ein Innovationstreiber in vielen Bereichen der Wirtschaft und des Handels. Damit dies so bleibt, hat der Freistaat Förderungsprogramme aufgelegt, die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) finanziell bei der Markteinführung von innovativen Produkten und Dienstleistungen unterstützen. Bei der finanziellen Unterstützung handelt es sich um einen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss und für die unterschiedlichsten Maßnahmen eingesetzt werden kann. Primäres Ziel der finanziellen Förderung ist die erfolgreiche Umsetzung kreativer Produktideen. Das Kalkül hinter dieser Maßnahme ist einfach: Je mehr erfolgreiche Projekte umgesetzt werden, desto größer die Reputation für den Freistaat. Sachsen wird auf diese Weise als innovativer Wirtschaftsstandort wahrgenommen.


Unterstützungsfähige Maßnahmen

Eine ganze Reihe von Maßnahmen, die zur Marktreife von Produkten führen, werden finanziell vom Land unterstützt. Dazu gehören unter anderem folgende Aktivitäten:

  • Produktion von Prototypen oder marktfähiger Serien, sofern sie nicht für den Verkauf bestimmt sind
  • Marktanalysen, Marktforschung, Produkttests und Kundenbefragungen, die in Eigeninitiative durchgeführt werden
  • Einkauf, Design und Herstellung produktbezogener Marketingmaterialien
  • Entwicklung des Produktdesigns
  • erforderliche Zertifizierungen und Lizenzierungen

Die Grundvoraussetzung zur Beantragung finanzieller Mittel ist eine unternehmenseigene Forschung und Entwicklung. Diese kann durchaus in Zusammenarbeit mit einem Forschungspartner erfolgen. Allerdings muss die Umsetzung innerhalb der Landesgrenzen Sachsens gewährleistet werden. Das Antrag stellende Unternehmen muss den Firmensitz im Freistaat Sachsen haben und einen Eigenanteil in Höhe von mindestens 25 % von der gesamten Investitionssumme bereitstellen.


Abwicklung über die SAB (Sächsische Aufbaubank – und Förderbank)

Die gesamte Abwicklung von der Beantragung der Fördergelder bis hin zur Auszahlung wird über die Sächsische Aufbaubank – und Förderbank, kurz SAB, abgewickelt. Das Geldinstitut hat eigens zu diesem Zweck spezielle Antragsformulare entwickelt, in denen sämtliche relevanten Angaben erfasst werden müssen. Nach dem Einreichen des Antrags wird er bearbeitet und die Förderfähigkeit des Projektes wird überprüft.

Wichtig für alle Unternehmen: Der Bewilligungszeitraum kann sich über einen Zeitraum von bis zu 15 Monaten erstrecken. Beendet wird die Förderung jedoch zwingend sechs Monate, nachdem das erste serienreife Produkt auf dem Markt angeboten wurde. Dass nach Abschluss des Projektes der Verwendungszweck lückenlos belegt werden muss, ist eine Selbstverständlichkeit.

In der Praxis sind es nicht ausschließlich etablierte Unternehmen, die mit innovativen Produktideen den Markt verändern und beeinflussen. Oft überraschen Start-ups und Gründer mit kreativen Ideen, die ein gewaltiges Umsatzpotenzial haben. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Innovationsförderung mit einer professionellen Unternehmensberatung zu verbinden. Die Beratungskosten können ganz oder teilweise durch Mittel aus verschiedenen Fördertöpfen gedeckt werden. Die exakte Höhe der Förderung hängt vom jeweiligen Bundesland ab. In Sachsen sind es bis zu 100 Prozent!

Als kompetenter Ansprechpartner geht die Krüger Unternehmensberatung gemeinsam mit Ihnen den Weg von der Idee bis zur Markteinführung.

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern persönlich bei einem kostenlosen Erstgespräch!