„Snackable“ Content – Inhalte häppchenweise anbieten

Jeder kennt kleine leckere Häppchen, die – als leicht verdaulicher und bekömmlicher Snack serviert – den Appetit anregen und Lust auf mehr machen sollen. Dieses Prinzip wird auch im Online-Marketing angewendet. Ist von Snackable Content die Rede, geht es um kurze, einprägsame Botschaften, die im Gedächtnis der User haften bleiben und Neugier wecken sollen.

Snackable Content: Inhalte leicht verdaulich präsentiert

Im Online-Marketing hat sich Snackable Content längst als Methode etabliert, um auf einer Webseite mehr Traffic zu erzeugen und die Markenbekanntheit von Unternehmen und Produkten zu steigern. Der Begriff stammt aus dem Englischen und ein Vergleich mit dem Fastfood des Online-Marketings charakterisiert Snackable Content am besten. Im Prinzip handelt es sich um kleine, prägnante und vor allem leicht konsumierbare Inhalte, die den Appetithäppchen auf einer Party ähneln. Sie können schnell und ohne großen Aufwand über soziale Netzwerke geteilt werden. Snackable Content enthalten Informationen oder sie besitzen einen Unterhaltungswert.

Effiziente Antwort auf Reizüberflutung

Ein Problem im Online-Marketing ist die permanente Reizüberflutung der Verbraucher. Kaum eine Webseite kommt in der Gegenwart ohne Werbeanzeigen aus, unabhängig davon, ob es sich um eine Ratgeberseite, ein Nachrichtenportal oder einen Online-Shop handelt. Auf diese Reizüberflutung müssen Marketer mit geeigneten Strategien reagieren. Kernaufgabe ist es im Online-Marketing, die Aufmerksamkeit der User zu gewinnen. Bestens geeignet ist dafür hochwertiger Content, der den Seitenbesuchern einen echten Mehrwert bietet. Neben der Qualität spielt die Aufmachung eine große Rolle. Leicht konsumierbare Inhalte im Häppchen-Format präsentieren Sie optimal hinter einem Eye-Catcher, der den Seitenbesuchern sofort ins Auge fällt.

Formate für Snackable Content

Insbesondere in sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook, Snapchat u.v.m. liegt die Verweildauer der User bei den verschiedenen Inhalten nur bei wenigen Sekunden. Es bleibt demzufolge nicht viel Zeit, um die Aufmerksamkeit der User zu erhaschen. In Abhängigkeit vom gewählten Kanal sind folgende Formate zur Präsentation als Snackable Content geeignet:

  • kurze, knackige Videoclips
  • Bilder mit Sprüchen
  • kurze Instagram-Storys
  • Infografiken
  • kleine Teaser am Beginn eines Podcasts
  • Kurzzusammenfassungen

Wichtig ist, dass der Snackable Content relevante Informationen enthält und/oder witzig aufbereitet wurde. Der Inhalt soll Lust auf mehr machen und die Nutzer zum Verweilen auf der Webseite animieren. Wie im realen Leben hat ein lieblos zusammengebastelter Snack nur wenig Überzeugungskraft.

 

Wenn Sie mehr über Snackable Content als Marketinginstrument erfahren wollen oder nach kreativen Lösungen für Ihren Internetauftritt suchen, zögern Sie nicht, die Experten der Webgalaxie zu kontaktieren.

 

Was dürfen wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!






    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    * Ich bestätige, dass ich über 16 Jahre alt bin und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@webgalaxie.com widerrufen. Weiteres entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.