Existenzgründung im Handel – Warum die Digitalisierung neue Chancen bietet

Der Einzelhandel leidet schwer unter dem Corona-Lockdown und den damit verbundenen Schließungen der Geschäfte. Der Handelsverband Deutschland (HDE) beziffert den Umsatzausfall der Einzelhändler pro geschlossenem Verkaufstag auf 700 Millionen Euro.

Während der Online-Handel boomt, fürchtet der stationäre Einzelhandel um seine Existenz. Trotzdem bietet eine Existenzgründung im Handel dank fortschreitender Digitalisierung neue Chancen.

 

Einzelhandel: Klassisches Geschäftsmodell im Wandel

Die Digitalisierung schreitet in allen Gesellschaftsbereichen voran. Der Einzelhandel macht in diesem Kontext keine Ausnahme. Virtual Reality als Marketinginstrument, mobiles Bezahlen und digitale Preisschilder sind längst Realität. Der digitale Wandel hat eins verdeutlicht: Das klassische Geschäftsmodell des Einzelhandels, das ausschließlich auf stationären Geschäften in Fußgängerzonen und Einkaufszentren setzte, hat ausgedient.

Wer heute neben dem Ladengeschäft kein digitales Angebot in Form eines Online-Shops im Portfolio hat, ist im Wettbewerb klar benachteiligt. Die Corona-Maßnahmen haben diesen Trend lediglich beschleunigt. Bereits vor dem ersten und zweiten Lockdown klagten die Innenstädte über leerstehende Ladenflächen.

 

Nachholbedarf bei der Digitalisierung

Der Nachholbedarf bei der Digitalisierung ist beim deutschen Einzelhandel groß. Die Studie „Der deutsche Einzelhandel 2020“, die das Forschungsinstituts ibi research in Zusammenarbeit mit dem DIHK im September 2020 durchgeführt hat, kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Demnach verkaufen 49 Prozent aller Händler ihre Ware ausschließlich in stationären Ladengeschäften. 14 Prozent betreiben ausschließlich einen Online-Handel und 37 Prozent der Befragten nutzen beide Vertriebswege.

Unterschiede offenbaren sich zwischen großen und kleinen Einzelhändlern. Kleine Handelsunternehmen und -ketten schätzen ihre Kenntnisse bezüglich der Digitalisierung schlechter ein als große Konzerne. Für Gründer im Bereich Handel leiten sich aus diesen Erkenntnissen konkrete Maßnahmen ab. Ohne digitales Standbein besteht eine große Chance, dass die Unternehmung scheitert.

 

Digitalisierung: Mehr als nur ein Online-Shop!

Wer glaubt, mit einem eigenen Online-Shop sei die firmeninterne Digitalisierung abgeschlossen, wird in der Praxis schnell eines Besseren belehrt. Die Digitalisierung geht weit über den Online-Verkauf hinaus. So müssen beispielsweise Produkt- und Kundendaten im Back-Office verarbeitet und gespeichert werden. In diesem Bereich sowie in den Bereichen Warenwirtschaftssysteme und Personalverwaltung kommt es auf die richtigen Tools an, mit deren Hilfe Prozesse automatisiert ablaufen.

In einer Zeit, in der die überwiegende Mehrzahl der Kunden fleißige Social-Media-User sind, ist eine Strategie für die Nutzung der Kanäle zu Vertriebszwecken erforderlich. Follower wollen darüber hinaus ständig mit aktuellen News „gefüttert“ werden. Die Werbetrommel muss auch auf anderen digitalen Kanälen gerührt werden. An einem Eintrag bei Google-My-Business kommt deshalb in der Gegenwart kaum ein Einzelhändler vorbei.

 

Chancen für Existenzgründer

 Existenzgründer im Handel haben, anders als viele “alteingesessene“ Mittelständler, die Zeichen der Zeit erkannt. 98 Prozent aller Unternehmensgründer haben eine eigene Webseite und jeder Dritte ist auf Verkaufsplattformen wie Ebay und Amazon mit einem eigenen Shop präsent. Rund ein Viertel aller Gründer nutzt darüber hinaus soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram für Marketingaktivitäten und Kundenpflege. Da die Grenzen zwischen dem Online- und Offline-Geschäft zunehmend verschwimmen, sind Existenzgründer gezwungen, verschiedene Vertriebswege zu nutzen. Auch bereits existierende Einzelhändler müssen sich mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen, um das wirtschaftliche Überleben zu sichern.

Die Komplexität des Themas „Existenzgründung im Einzelhandel“ verlangt den Gründern viel ab. Holen Sie sich mit der Krüger Unternehmensberatung einen starken Partner an Bord, der über eine weitreichende und branchenübergreifende Erfahrung im Bereich E-Commerce und Online Marketing verfügt.

Wir beraten Sie gern persönlich und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

 

Was dürfen wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!






    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    * Ich bestätige, dass ich über 16 Jahre alt bin und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und
    verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@webgalaxie.com
    widerrufen. Weiteres entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.