Wir stellen vor: Unsere starken Frauen

Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag! Auch wir feiern heute unsere weiblichen Branchenhelden ganz besonders. Darum geht unser Blogbeitrag heute einmal in eine andere Richtung: weg von den faktenbetonten Inhalten, Trends und Ratschlägen und hin zu unseren weiblichen Fachkräften.*

 

Unser Organisationstalent: Lisa

Lisa ist in der Geschäftsleitung tätig und spezialisiert auf die Administration und das Projektmanagement. Sie koordiniert die Projekte, übernimmt einen großen Teil der Kundenkommunikation und agiert dort, wo alle Stränge zusammenlaufen. Lisa hat den Überblick über alle Projekte, weiß genau, was in nächster Zeit erledigt werden muss und kümmert sich gleichzeitig um das Controlling.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Führungspositionen sind eher männerdominiert. Innerhalb der Geschäftsleitung fallen schon manchmal Witze in meine Richtung als „Weibchen“, aber es ist nicht so, dass ich nicht kontern könnte 🙂 Generell finde ich, dass die Kombi aus Mann und Frau viele Vorteile hat. Frauen sehen hier und da die Dinge mit anderen Augen als Männer, umgekehrt genauso.

Prinzipiell glaube ich, hat jedes Geschlecht und letztendlich auch jeder Mensch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Das sollte man im Umgang miteinander nie vergessen – egal, ob Mann oder Frau. Klar, begegnen einem immer wieder Menschen, die Klischees vollumfänglich bedienen, aber das sind in meinen Augen eher Zufälle als natürliche Gegebenheiten.“

 

Unsere Allroundmanagerin: Sandra

Ob Marketing, Antragsstellung für Förderungen, Firmencoaching oder das Verfassen keywordoptimierter, spannender Texte – Sandra ist in vielen Bereichen involviert, ihr Spezialgebiet ist aber die Unternehmensberatung sowie die Textung.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Die Unternehmensberatung wird eher von Männern dominiert – besonders in strategischen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Da der Ansatz der ganzheitlichen Beratung jedoch immer bedeutender für Unternehmer*innen wird und Themen wie Kommunikation, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Frauen in Führungspositionen stetig zunehmen, sind Frauen in der Unternehmensberatung aufgrund ihrer meist empathischen und kommunikationsfördernden Art der Beratung ein ausgleichender und wichtiger Bestandteil dieser Branche.“

 

Unser kreativer Kopf: Karo

Karo ist unsere Leiterin in der Grafik und spezialisiert auf Layout und Typografie sowie Bildbearbeitung (#Photoshopspaß). Karo entwirft Webpräsenzen und Logos, gestaltet Flyer, Broschüren und Visitenkarten und sorgt dafür, dass Botschaften auch visuell so rüberkommen, wie unsere Kunden sich das wünschen.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Als Frau in meinem Bereich: Der grafische Bereich wird aus meiner Erfahrung heraus leicht von Frauen dominiert. Zumindest waren bei mir in Ausbildung und Studium die Frauen immer in der Überzahl, oder das Verhältnis zwischen Männern und Frauen zumindest ausgeglichen. Vorurteile gab es dahingehend eher nicht… dennoch ist es durchaus so, dass überwiegend Männer die Stellen als Art Directoren besetzen und die Sichtbarkeit von Frauen im Grafikdesign hinter der der Männer zurücksteht. Meiner Erfahrung nach greifen da leider die gleichen Mechanismen, wie in den anderen Berufsgruppen und unserer Gesellschaft im Allgemeinen.“

 

Unsere IT-Expertin: Steffi

Steffi ist die erste Person bei uns im Unternehmen, die die Leitung des Webdesigns inne bekommen hat. Ihre Aufgabe ist es, neben der Umsetzung von Webseiten und Portalen (hauptsächlich mit WordPress) dafür zu sorgen, dass die von uns gestalteten Webseiten einen gewissen Standard einhalten und die Qualität stetig steigt.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Sowohl im Team Webdesign als auch im gesamten Unternehmen ist das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ausgeglichen. Im Team/Unternehmen haben wir absolut keine Probleme mit Vorurteilen. Im Gegenteil. Ich werde geschätzt und respektiert, aufgrund dessen, was ich kann und leiste und bin für meinen Bereich (und teilweise auch darüber hinaus) Ansprechpartner.

Im Zuge meines Studiums war dies jedoch nicht immer so. Ich war in einem sehr männerdominierten Studiengang (Wirtschaftsinformatik) und hatte an der einen oder anderen Stelle schon zu kämpfen. Im zweiten Semester hatte ich eine Vorlesung zum Thema „Programmieren“ und war ganz froh, dass ich Anschluss zu anderen Studierenden gefunden habe, da ich die Programmiersprache nicht kannte. Im Zuge dieser Vorlesung mussten wir einen Taschenrechner programmieren und ich saß mit meinen männlichen Kommilitonen zusammen und wir haben überlegt, wie wir das ganze umsetzen. Nachdem ich einen Vorschlag gemacht hatte, schaute mich einer völlig erschrocken an und sagte „Du bist doch nur ne Frau, du hast doch eh keine Ahnung!“. Ich hatte danach nie wieder Kontakt mit der Gruppe. Meine Lösung war aber trotzdem richtig. Ich hatte zwar noch öfter kleinere Problemchen mit Vorurteilen, aber das war das prägendste. Aber ich habe mich davon nie unterkriegen lassen. 😊“

 

Unsere Wortakrobatin: Maria

Maria ist im Online Marketing tätig: Keywordrecherchen, SEO-Konzepte und Content-Produktion. Ihre Lieblingsaufgaben sind aber definitiv Social Media und das Schreiben von Texten.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Als Frau in meinem Bereich ist es eigentlich entspannt. Im Marketing dreht sich viel um Kreativität, welche natürlich sowohl Männer als auch Frauen besitzen können. Speziell der Bereich Online Marketing ist dabei noch relativ „neu“ im Vergleich zu den Bereichen, die sich schon vor vielen Jahrzehnten am Markt etabliert haben. Somit lässt sich hier irgendwie gar keine Tendenz in Richtung frauen- oder männerdominierter Bereich erkennen – Was ich aber durchaus gut finde.

Auch in meinem BWL-Studium hatte ich selten mit Vorurteilen zu kämpfen und wenn doch, dann hab ich mir diese nicht zu sehr zu Herzen genommen und habe mein Ding einfach durchgezogen. Wobei ich da auch sagen muss, dass der Anteil von Männern und Frauen sich relativ in Waage gehalten hat und wir eine große, bunt gemischte Truppe waren.  So waren die Studenten untereinander immer kollegial und auch die Dozenten waren nicht voreingenommen.“

 

Unsere Webdesign-Spezialistin: Anja

Anjas Steckenpferd ist das Webdesign. Sie ist für die Projektumsetzung, Projektpflege und die Betreuung der Bestandskunden zuständig. Außerdem kümmert sich Anja auch um die Umsetzung und Pflege unserer Firmenwebseiten.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Im Bereich der Programmierung arbeiten wir sicherlich in einer Männerdomäne, aber das ist für mich überhaupt kein Problem. Ich komme sehr gut mit meinen männlichen Kollegen klar. Das war schon während meiner Ausbildung und in meiner früheren beruflichen Laufbahn so. Ich hatte noch nie mit Vorurteilen zu kämpfen! Im Gegenteil – nur mit sehr viel Respekt!“

 

Unser Universaltalent: Christin

Christin ist im Bereich Onlinemarketing tätig und kümmert sich um die Suchmaschinenoptimierung, das Kampagnenmanagement und die Pflege der Social Media-Kanäle unserer Kunden. Dazu gehört oft auch das Verfassen von Blogbeiträgen, Artikeln oder anderen zielgruppenrelevanten Texten. Gleichzeitig unterstützt Christin auch unser Grafik-Team, gestaltet Banner, Icons oder Postings und bearbeitet auch gerne das ein oder andere Bild.

Wie ist es als Frau in deinem Bereich?

„Ich muss ehrlich sagen, dass ich selten schlechte Erfahrungen aufgrund meines Geschlechts gemacht habe. Tatsächlich war es sowohl in meinem Bachelor-(Kommunikationswissenschaften) als auch meinem Masterstudium (Informationsdesign) so, dass die Frauen deutlich in der Überzahl waren. Hier waren die Ideen meiner männlichen Kommilitonen oft sehr erfrischend 😉. Im Berufsalltag habe ich dann festgestellt, dass das Verhältnis relativ ausgewogen ist – sowohl im redaktionellen als auch gestalterischen Bereich. Jede Person hat ihren eigenen Stil. Ob dieser nun auf das Geschlecht oder einfach die Persönlichkeit zurückzuführen ist, bleibt offen. Natürlich bedienen die einen die Klischees mehr als die anderen, aber letztendlich ist es doch wichtig, dass man immer versucht möglichst neutral heranzugehen.

Bei uns im Unternehmen spielt es meiner Empfindung nach auch keine Rolle, ob männlich oder weiblich. Hier zählt, was du kannst, wie du das Team mit deinen Ideen und Kompetenzen bereicherst und wie du als Mensch auftrittst.“

 

Sie möchten Ihre Projekte gemeinsam mit den Damen der Full Service Agentur Webgalaxie & Krüger Systemhaus GmbH umsetzen? Dann kontaktieren Sie uns gerne über +49 34 20 5/66 0 11/66 oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

 

* Zum Männertag wird es natürlich auch einen Beitrag über die Herren geben.

 

Was dürfen wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!






    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    Bitte konkretisieren, sofern möglich, Sie Ihr Anliegen:

    * Ich bestätige, dass ich über 16 Jahre alt bin und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und
    verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@webgalaxie.com
    widerrufen. Weiteres entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.