Analysieren und besser machen: Usability- und Conversion Optimierung

Im Online Marketing werden gezielt Werbekampagnen erstellt, um Nutzer auf die eigene Website zu locken und diese auf ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam zu machen. Ziel dieser Werbemaßnahmen ist in der Regel eine Conversion.

Eine Conversion ist im Online Marketing eine vorab bestimmte, vom Nutzer durchgeführte Handlung, bei dem aus einem passiven Webseitenbesucher eine aktiv handelnde Person wird. Diese erwünschten Handlungen können beispielsweise die Anmeldung zum Erhalt eines Newsletters, das Anfordern von Infobroschüren oder der Kauf im Online Shop sein.

Um Webseitenbesucher zu eben diesen Handlungen zu verleiten, muss ebenso die Benutzerfreundlichkeit (engl. Usability) einer Webseite oder eines Online-Shops optimiert werden. Somit gehen Usability und Conversion Optimierung Hand in Hand, denn eine Conversion ist der Gradmesser für die Attraktivität des Online-Angebotes. Daher sollten auch Werbekampagnen nicht ohne optimierte Webseite gestartet werden.

Bedeutung der Conversion- und Usability Optimierung

Wer ein Online-Business betreibt, ist auf eine große Anzahl von Kontakten angewiesen. Doch nicht allein die Anzahl der Seitenbesucher entscheidet über Erfolg oder Misserfolg eines Online-Shops oder einer Website. Maßgeblich ist die Conversion, also die „Umwandlung“ oder „Konvertierung“ eines passiven Users zum aktiven Interessenten.

Studien haben ergeben, dass Seitenbesucher innerhalb von Millisekunden entscheiden, ob ein Online-Shop oder eine Website die Erwartungen erfüllt oder nicht. Die Entscheidung, ob es sich lohnt, länger auf der Seite zu verweilen oder den Vorgang abzubrechen, erfolgt im Unterbewusstsein. Dafür genügt ein erster oberflächlicher Eindruck vom Internetauftritt eines Unternehmens. Die Conversion- und die Usability Optimierung haben das erklärte Ziel, die Absprungrate (Bounce Rate) zu senken und potenzielle Kunden zum längeren Verweilen zu animieren. Dies trägt nicht nur zu möglichen Handlungsabschlüssen bei, sondern dient gleichzeitig auch als positives Signal für Suchmaschinen.

Analysieren und Verbessern

Die Conversion Optimierung gehört zum Pflichtprogramm für Unternehmen, die mit ihrem Online-Business dauerhaft erfolgreich sein wollen. Bevor jedoch Optimierungsmaßnahmen ergriffen werden, müssen die Schwachstellen des Internetauftritts analysiert und identifiziert werden. Wie wichtig dieser Schritt ist, zeigt eine simple Rechnung: Bereits eine Steigerung der Conversion Rate von 3 auf 6 Prozent kann eine Umsatzsteigerung von 100 Prozent zur Folge haben. Bei der Analyse helfen Tools wie Google Analytics. Mithilfe derartiger Werkzeuge kann unter anderem ermittelt werden, wann User die Webseite verlassen, an welchem Punkt ein Bestellvorgang abgebrochen wurde und welche Zusatzinformationen zum Produkt oder zur Dienstleistung abgerufen wurden. Die Ergebnisse der Analyse bilden die Grundlage für das Ergreifen von Optimierungsmaßnahmen.

Optimierung von Layout und Inhalt

Die Anpassung von Layout und Inhalten sind besondere Maßnahmen der Usability Optimierung. Bei der Optimierung des Seitenlayouts geht es primär um die Platzierung von Eyecatchern, um die Farbgebung und die Übersichtlichkeit. Auch das Einfügen von Animationen, Fotos oder Bildern, die den Verkaufsprozess unterstützen, kann eine zielführende Maßnahme sein. Neben der Layoutanpassung spielt die inhaltliche Anpassung der Seite an die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe eine wichtige Rolle. Hilfreich sind in diesem Zusammenhang Usability-Tests, mit denen die Benutzer- und Bedienfreundlichkeit einer Seite untersucht werden. Zur inhaltlichen Optimierung und definitiv beitragend für zukünftige Konversionen gehört beispielsweise das Platzieren von konkreten Handlungsaufforderungen auf der Webseite, die umgangssprachlich als Call-to-Action-Elemente bezeichnet werden.

Usability- und Conversion Optimierung beim Bestellvorgang

Ein äußerst sensibler Bereich in einem Online-Shop ist der Bestellvorgang. Haben potenzielle Kunden Zweifel an der Sicherheit oder ist der Bestellvorgang zu langwierig und umständlich, kommt es in der Praxis häufig zu Abbrüchen. Beim Bestellvorgang setzt die Optimierung vor allem an der Bedienfreundlichkeit an. Einfach, transparent und nachvollziehbar muss ein potenzieller Kunde durch diesen Prozess geleitet werden. Qualitätssiegel wie „Trusted Shop“ können helfen, das Vertrauen zu stärken. Das Gleiche gilt für Bewertungstools, die an bestimmten Stellen platziert werden.

Als Spezialist für Webdesign und digitales Marketing ist die Internetagentur Webgalaxie der optimale Partner, wenn es um die Conversion- und Usability Optimierung Ihres Webauftritts oder Online-Shops geht. Zögern Sie nicht und sprechen Sie uns an!